Willkommen Jessica Gerzen!

Volksbund Hamburg

Unsere neue FSJlerin stellt sich vor

Mein Name ist Jessica Gerzen, ich bin 19 Jahre alt und ich unterstütze durch ein Freiwilliges Soziales Jahr den Volksbund. Meine erste Woche beim Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge war sehr aufregend. In meiner ersten Woche waren meine Kollegin Frau Thoms und ich auf dem Friedhof in Neugraben-Fischbek. Wir hatten die Aufgabe bekommen, die Kriegsgräber zu finden, zu fotografieren und am Ende zu den einzelnen Kriegsopfern und deren tragischen Geschichten zu recherchieren. Da ich selbst aus Neugraben komme, habe ich während meiner Recherchearbeit immer mehr eine sehr bewegende Bindung zu den Kriegstoten bekommen. Ich finde es sehr interessant und es fesselt mich immer mehr, sich mit dem Thema vertraut zu machen. Die Kriegsgräber sind für uns alle die Erinnerung an unsere Weltgeschichte und ich will dazu beitragen, dass dies noch lange in Erinnerung bleibt.
Ich hatte zudem eine Seminarwoche, in der ich viele FSJler kennenlernen durfte und auch Einblicke in die jeweiligen Institutionen erhalten konnte. Momentan beschäftige ich mich mit dem Thema Euthanasie und erarbeite dazu mögliche Inhalte für einen Workshop. Die Basis meiner Recherche sind die Schicksale der Euthanasie-Opfer auf den Hamburger Kriegsgräberstätten.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung